.

Was ist ESTA und wofür ist eine ESTA Visa Registrierung notwendig?

Vor dem Reiseantritt in die USA müssen alle Reisenden, welche sich für das Programm für visumfreies Reisen (Visa Waiver Program) qualifizieren und aus geschäftlichen oder privaten Gründen vorübergehend in die USA einreisen möchten, einen Antrag auf eine ESTA-Reisegenehmigung stellen.

Die ESTA-Reisegenehmigung wurde im Januar 2009 aufgrund strengerer Sicherheitsbestimmungen des US-Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security) als elektronisches Verfahren für Reisegenehmigungen eingeführt.

Ein ESTA-Antrag muss von jeder Person, die für eine zeitlich begrenzte Dauer in die USA einreisen möchte, bis spätestens 72 Stunden vor Abflug über das Online-System ESTA registriert werden. ESTA ist eine Abkürzung für die Bezeichnung „Electronic System for Travel Authorization“ und bedeutet „elektronisches Reisegenehmigungssystem“.

Die ESTA-Genehmigung sollte spätestens 72 Stunden vor dem Reiseantritt eingeholt werden, da sonst eine rechzeitige Bearbeitung des Antrags nicht gewährleistet werden kann. In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit jedoch nur wenige Stunden, weshalb eine Beantragung auch notfalls kurzfristiger geschehen kann.

Überblick und Fakten zum ESTA-Antrag

  • Staatsangehörige aus Ländern, die am Programm für visumfreies Reisen (Esta Waiver Visa Program) teilnehmen, können einen ESTA-Antrag stellen.
  • ESTA-Anträge werden von jedem Reisenden (altersunabhängig) ohne Visum benötigt.
  • Die ESTA-Reisegenehmigung ist für bis zu 2 Jahre gültig und kann für mehrere Reisen in die USA genutzt werden.
  • Eine ESTA-Reisegenehmigung wird auch für Transitreisen benötigt.
  • Die Reisedauer in die USA mit einer ESTA-Genehmigung darf maximal 90 Tage betragen.
  • Die Einreise in die USA mit einem ESTA-Antrag kann nur aus geschäftlichen oder privaten Gründen passieren. Für andere Einreisegründe (bsplw. bei Arbeitsaufnahme) wird ein Visum oder Green Card benötigt.
  • Ein ESTA Formular kann auch von Dritten ausgefüllt werden, die Verantwortung für die Angaben trägt dennoch der Antragsteller.
  •  ESTA-Gruppenanmeldungen sind ebenfalls möglich

Wie funktioniert die Registrierung für einen ESTA-Antrag?

1. Antrag ausfüllen

Antrag stellen

  • Reisepassnummer und Kreditkarte bereithalten
  • Erforderliche Angaben/Fragen sorgfältig und wahrheitsgemäß beantworten
  • Nochmals alle Angaben auf Richtigkeit überprüfen

2. Zahlung ausführen

Zahlung

  • Gebühr i.H.v. 14$
  • Kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden
  • Es kann auch eine Kreditkarte von Dritten benutzt werden

3. Status abfragen

Status abfragen

  • Auf der Startseite mit Antragsnummer einloggen
  • Status überprüfen
  • Eventuell Daten korrigieren

Wenn ESTA keine Genehmigung erteilt

Es kann aus verschiedenen Gründen passieren, dass ein ESTA-Antrag abgelehnt wird. In diesem Fall muss die betreffende Person, die keine ESTA-Genehmigung erhalten hat, ein B-Visum (Besuchervisum) beantragen. Das zuständige US-Heimatschutzministerium ist zu der Angabe von Gründen nicht verpflichtet und wird auch auf Anfrage keine Auskunft geben.

Es ist strengstens untersagt nach einer Ablehnung eines ESTA-Antrages oder sogar einer Visumablehnung eine Einreise zu probieren. Dies kann dazu führen, dass eine allgemeines Einreiseverbot ausgesprochen wird.

In solchen Fällen ist immer mit einer kostenpflichtigen Abweisung des Einreisenden an der Grenze der USA zu rechnen. Für den seltenen Fall, dass ein ESTA-Antrag oder Visum abgelehnt wird, sollte der direkte Kontakt mit einer zuständigen US-Auslandsvertretung gesucht werden und gegebenenfalls Gründe präsentiert werden, welche eine Visumerteilung rechtfertigen. Für spezielle Fälle gibt auch spezialisierte US-Rechtsanwälte, die für längerfristige Aufenthalte rechtlichen Beistand anbieten.

Es ist wichtig zu beachten, dass selbst bei Vorliegen einer ESTA-Reisegenehmigung oder einem gültigen US-Einreisevisums, zu keiner Zeit ein Rechtsanspruch auf eine Einreise in die USA an der gewählten Einreisestelle besteht.

Ein genehmigter ESTA-Antrag berechtigt lediglich den Reiseantritt in die USA im Rahmen des ESTA-Programms für visumfreies Reisen. Die finale Entscheidung über die Einreise in die Vereinigten Staaten haben in allen Fällen die Zoll- und Grenzschutzbeamte an den jeweiligen Einreisestellen.

Datenschutzrichtlinien

Nach dem Ausfüllen und der erfolgreichen Übermittlung eines ESTA-Antrags werden die vom Antragsteller bereitgestellten Daten und Informationen mit den jeweiligen Datenbanken der relevanten US-Behörden abgeglichen. Dazu werden die Daten aus dem ESTA-Antrag für den Zeitraum der jeweiligen ESTA-Genehmigung gespeichert. Zudem werden die Daten ein weiteres Jahr im Archiv aufbewahrt, um diese bei Ermittlungen und Strafverfolgungen zu nutzen.

Neubeantragung und Änderung der ESTA-Einreiseerlaubnis

Eine ESTA-Reisegenehmigung ist in der Regel zwei Jahre oder bis zum Ablauf des Reisepasses gültig (je nachdem, was vorher eintritt) und kann für mehrere Einreisen in die USA genutzt werden. Eine Neubeantragung ist daher nur in Sondersituationen vor Ablauf der zweijährigen Gültigkeit nötig, welche hier aufgeführt sind:

  • Ablauf der Gültigkeit des Reisepasses
  • Änderung der Antwort auf eine im ESTA-Antragsformular gestellte Frage
  • Namensänderungen
  • Änderungen in der Staatsangehörigkeit
  • Änderung des Geschlechts

Normalerweise bearbeiten die Behörden ESTA-Anträge sehr schnell und die antragstellende Person erhält innerhalb sehr kurzer Zeit eine Antwort zum Status des ESTA-Antrags. Bei einem genehmigten ESTA-Antrag wird empfohlen, die ESTA-Reisegenehmigung auszudrucken und die Erlaubnis auf Reisen in die USA mit sich zu führen.

Falls ein ESTA-Antrag mit fehlerhaften / falschen Daten abgesandt wurde, wird geraten, einen neuen Antrag mit den korrekten Daten auszufüllen und abzusenden. Durch den neuen Antrag wird der fehlerhafte Antrag meistens überschrieben.