Möchte man für eine bestimmte Zeit in die USA einreisen, ist aber aus welchem Grund auch immer nicht für das Visa Waiver Programm zugelassen, muss man ein Visum beantragen. Bei den Visaarten wird prinzipiell zwischen Nichteinwanderungs- und Einwanderungsvisa unterschieden. Für einen temporären Aufenthalt reicht ein Nichteinwanderungsvisum, möchte man sich dauerhaft in den USA niederlassen, ist ein Einwanderungsvisum notwendig.

Das Nichteinwanderungsvisum

Die Nichteinwanderungsvisa lassen sich grob in drei Kategorien einteilen – in die Visa für:

  • Besuch und Tourismus
  • befristete Arbeitsaufnahme
  • Ausbildung und Studium

 

Während sich dies noch sehr simpel anhört, gibt es gerade in den beiden letzteren Kategorien viele verschiedene Visaarten. Auf diese und auf ihre Besonderheiten werden wir auf den nachfolgenden Seiten eingehen.

 

Das Einwanderungsvisum

Möchten Sie dauerhaft in die USA einwandern, stehen Ihnen dazu drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Einwanderung durch einen verwandten US-Staatsbürger oder Green Card-Inhaber
  • Einwanderung durch zukünftige US-Arbeitsstelle oder Investition
  • Teilnahme an der Green Card Lotterie

 

Von der Green Card Lotterie also abgesehen, braucht man einen sogenannten Sponsor. Dieser kann kann entweder ein verwandter Staatsbürger, Green Card-Inhaber oder der zukünftige Arbeitgeber in den USA sein. Der Sponsor muss eine Petition beim U.S. Citizenship and Immigration Services (USCIS) einreichen. Auf den nächsten Seiten finden Sie alles dazu, was Sie wissen müssen.